Alexander Knop reprend le visage du manipulateur qui vient d’abandonner Julie, avec toute l’autorité d’un baryton bien timbré, jouant d’un grain sans effet, superbement dominé aux couleurs de la trahision qu’il fomente.

Roland Duclos, Sur le fil du rasoir, Forumopera.com 2012

…Wie er ist auch Knop ein wandelbarer Künstler in Gestik und Gesang, der den recht kurzen Stücken eine im Brecht’schen Sinne kompromisslose, klare Sprache verleiht…Selten bekommt man auf so eine Art und Weise Einsichten, Ansichten und Weisheiten des Lebens so delikat serviert.

rio, Der Patriot, 26.03.2013